openHAB2 auf dem PINE64 mit Z-WAVE

Veröffentlicht von

Ich habe mir für openHAB2 einen PINE A64+ mit 2GB RAM gekauft (https://www.pine64.org/).

Der PINE A64+ besitzt:
– eine quad-core Cortex A53 CPU mit 1,2 Ghz
– mit 64-bit Prozessor Architektur
–  2 GB DDR3 RAM
– und Gigabit Ethernet

Als Addons habe ich mir noch das WIFI/Bluetooth Modul und das Z-WAVE Modul mit bestellt.

Da ich den PINE64 für openHAB2 nutzen möchte habe ich mir das vorbereitete Image hier herunter geladen:
http://wiki.pine64.org/index.php/Pine_A64_openHAB_Release
Dort ist auch der Z-Wave Controller im openHAB schon vorbereitet.

Wer nicht auf das vorkonfigurierte Image zugreifen möchte: Der Controller liegt auf dem Port:
/dev/ttyS2

Der User unter dem openHAB2 läuft muss in der Gruppe dialout sein um die nötigen Rechte zu haben die Schnittstelle anzusprechen.
Um das WLAN einzurichten hat bei mir folgende Konfiguration am besten funktioniert:

/etc/network/interfaces.d/wlan0:

/etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf:

Nachdem ich mit:

das Ubuntu aktualisiert habe konnte openHAB nicht mehr zu dem Z-WAVE Modul verbinden. Nach einiger Recherche habe ich herausgefunden, dass es das Java Modul was für die Kommunikation mit der Seriellen Schnittstelle benötigt wird nicht für arm64 verfügbar ist.
Um das Problem zu beheben habe ich letztendlich  nach folgender Anleitung die 32-bit Java Version Installiert:

Quelle: http://forum.pine64.org/archive/index.php?thread-1268.html

Danach hat die openHAB2 mit dem Z-WAVE Modul zuverlässig funktioniert.

Die Reichweite des Z-WAVE Moduls ist bei mir relativ gering.
Derzeit verwende ich den Zwischenstecker GWRENS310-F. Das Schalten funktioniert im Haus über ca. 10m. Die Daten zur Leistungsaufnahme und Energieverbrauch können aber nur im Nahbereich ohne Wand dazwischen übertragen werden.

openHAB2 update

Um auf ein aktuelles nightly build updaten zu können verwende ich das Skript makeHAB.

Fazit:

Der PINE64 funktioniert gut zusammen mit openHAB2. Durch das vorbereitete Image ist openHAB2 schnell eingerichtet. Eine Community an die man sich bei Problemen wenden kann ist auch vorhanden.
In Zukunft würde ich vermutlich auf einen Raspi 3 zurückgreifen, da dieser WIFI und Bluetooth integriert hat und da das PINE64 Board wie ich finde etwas zu groß ist.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.